Dataset: Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 1994

Abstract

Trenderhebung zur gesellschaftlichen Dauerbeobachtung von Einstellungen, Verhalten und sozialem Wandel in Deutschland. Die Schwerpunkte dieser Untersuchung sind für 1994:

1.) Wirtschaftslagen und Berufsleben
2.) Soziale Ungleichheit und Wohlfahrtsstaat
3.) Einstellungen und Kontakte zu in Deutschland lebenden Ausländern
4.) Politische Einstellungen
5.) Einstellungen zur deutschen Vereinigung
6.) ALLBUS-Demographie
7.) Daten zum Interview (Paradaten)
8.) Familie und sich ändernde Geschlechtsrollen II (ISSP 1994)
9.) Ergänzungen und abgeleitete Variablen


Themen:

1.) Wirtschaftslagen und Berufsleben:
Beurteilung der derzeitigen und zukünftigen Wirtschaftslage in Deutschland und im eigenen Bundesland,
Beurteilung der eigenen derzeitigen und zukünftigen wirtschaftlichen Situation,
Ausbildung und Beruf,
Dauer eigener Arbeitslosigkeit,
soziale Herkunft,
Beurteilung des bisherigen Berufserfolgs und erwartete berufliche Erfolge für die Zukunft,
Einstellung zur eigenen Berufstätigkeit,
Furcht vor Verlust des Arbeitsplatzes bzw. der betrieblichen Existenz.

2.) Soziale Ungleichheit und Wohlfahrtsstaat:
Selbsteinschätzung der sozialen Schichtzugehörigkeit,
gerechter Anteil am Lebensstandard,
Beurteilung des bisherigen Berufserfolgs,
Vergleich mit Berufsposition des Vaters und berufliche Erwartung für die Zukunft,
Einstellungen zum deutschen Wirtschaftssystem und Beurteilungen von wohlfahrtsstaatlichen Maßnahmen,
Realisierung persönlicher Erfolgsvorstellungen,
Einschätzung angemessener Ausbildungschancen für alle,
Einstellungen zu sozialen Unterschieden und Erfolgsbedingungen,
Bewertung der eigenen sozialen Sicherung,
Haltung zur Ausweitung oder Kürzung von Sozialleistungen,
Meinung zur Höhe des Einkommens im eigenen Haushalt.

3.) Einstellungen und Kontakte zu in Deutschland lebenden Ausländern bzw. Gastarbeitern:
Staatsangehörigkeit,
Einstellungsskala,
Kontakte zu Gastarbeitern bzw. Ausländern (Split) in der Familie, am Arbeitsplatz, in der Nachbarschaft oder im Freundeskreis.

4.) Politische Einstellungen:
Politisches Interesse,
Postmaterialismus (Wichtigkeit von Ruhe und Ordnung, von Bürgereinfluss, von Inflationsbekämpfung und von freier Meinungsäußerung),
Selbsteinstufung auf einem Links-Rechts-Kontinuum,
Vertrauen in öffentliche Einrichtungen und Organisationen (Gesundheitswesen, Bundesverfassungsgericht, Bundestag, Stadt- oder Gemeindeverwaltung, Bundeswehr, Kirche, Justiz, Fernsehen, Zeitungswesen, Universität, Bundesregierung, Gewerkschaften, Polizei, Arbeitsämter, Rentenversicherung, Arbeitgeberverband, Kommission der Europäischen Gemeinschaft, Europäisches Parlament, Europäischer Gerichtshof),
Sympathie-Skala für die CDU, SPD, CSU, F.D.P., Bündnis 90 / Die Grünen, Republikaner, PDS;
Meinung zur Funktionsfähigkeit unseres politischen Systems (politische Unterstützung).

5.) Einstellungen zur deutschen Vereinigung:
Einstellung zur Forderung nach mehr Opferbereitschaft im Westen und mehr Geduld im Osten,
durch Wiedervereinigung mehr Vorteile für den Osten oder für den Westen,
Abhängigkeit der Zukunft im Osten von der Leistungsbereitschaft seiner Bürger,
Fremdheit der Bürger im anderen Teil Deutschlands,
Leistungsdruck in den neuen Bundesländern,
Einstellung zum Umgang mit individueller Stasi-Vergangenheit,
Einschätzung des Sozialismus als Idee.

6.) ALLBUS-Demographie:

Angaben zur befragten Person:
Geschlecht,
Geburtsmonat,
Geburtsjahr,
Alter,
Fragen zu Herkunft und Staatsangehörigkeit,
Übersiedlung nach Ost- oder Westdeutschland,
Wohnort (Bundesland, Regierungsbezirk, politische Gemeindegröße, BIK-Stadtregion, Boustedt-Gemeindetyp) und Wohndauer,
Konfession,
Kirchgangshäufigkeit,
Wahlabsicht (Sonntagsfrage),
allgemeiner Schulabschluss,
berufliche Ausbildung,
Erwerbsstatus,
Angaben zum gegenwärtigen Beruf,
Zugehörigkeit zum öffentlichen Dienst,
berufliche Aufsichtsfunktion,
Betriebsgröße,
Angaben zum ersten Beruf,
Zeitpunkt der Aufgabe hauptberuflicher Erwerbstätigkeit,
Angaben zum ehemaligen Beruf,
Dauer von Arbeitslosigkeit,
Befragteneinkommen,
Familienstand.

Angaben zum gegenwärtigen Ehepartner:
Allgemeiner Schulabschluss,
berufliche Ausbildung,
Erwerbsstatus,
Angaben zum gegenwärtigen Beruf.

Angaben zum nichtehelichen Lebenspartner:
Gemeinsamer Haushalt mit Lebenspartner,
Aufgabenteilung im Haushalt,
Geburtsmonat,
Geburtsjahr,
Alter,
allgemeiner Schulabschluss,
berufliche Ausbildung,
Erwerbsstatus,
Angaben zum gegenwärtigen Beruf.

Angaben zu den Eltern des Befragten:
Allgemeiner Schulabschluss und berufliche Ausbildung von Mutter und Vater,
Angaben zum Beruf des Vaters.

Haushaltsbeschreibung:
Haushaltsgröße,
Haushaltseinkommen,
Wohnungstyp.

Angaben zu den einzelnen Haushaltspersonen (Haushaltsliste):
Verwandtschaft der Haushaltspersonen zum Befragten,
Geschlecht der Personen, ihr Geburtsmonat, Geburtsjahr, Alter, Familienstand.

Gegenwärtige Mitgliedschaften des Befragten (Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB), Deutsche Angestelltengewerkschaft (DAG), andere Gewerkschaft, politische Partei).

7.) Daten zum Interview (Paradaten):
Interviewbeginn,
Interviewende,
Interviewdatum,
Interviewdauer,
Anwesenheit Dritter beim Interview (Anwesenheit von Ehegatte, Partner, Kindern, Familienangehörigen, sonstigen Personen),
Kooperationsbereitschaft der Befragungsperson,

Angaben zum Interviewer:
Geschlecht,
Alter,
Schulabschluss,
Identifikationsnummer.

8.) Familie und sich ändernde Geschlechtsrollen II (ISSP):
Einstellung zur Berufstätigkeit von Müttern und verheirateten Frauen,
Rollenverteilung von Mann und Frau in Beruf und Haushalt,
präferierter Umfang der Berufsausübung von Frauen während verschiedener Phasen der Kindererziehung,
Einstellungen zu Ehe, Alleinerziehenden, Zusammenleben vor der Ehe und Scheidung;
Frage nach der idealen Kinderzahl,
Ansichten zur Bedeutung von Kindern für das Leben,
Meinung zur Trennung von Ehepartnern,
Gehorsam oder selbständiges Denken als wichtigeres Lernziel,
Berufstätigkeit der Mutter während der Kindheit des Befragten,
gegenwärtige Häufigkeit von Treffen mit der eigenen Mutter,
eigene Scheidung,
Zusammenleben mit Ehepartner oder anderem Partner,
frühere Scheidung des jetzigen (Ehe-) Partners,
früheres Zusammenleben mit Partner ohne spätere Heirat,
Meinungen zu bezahltem Mutterschaftsurlaub, zu finanziellen Hilfen für berufstätige Eltern und zu freigestelltem Schwangerschaftsabbruch;
Meinungen zu vorehelichem Sex, Geschlechtsverkehr von Jugendlichen, außerehelichem Sex von Verheirateten und Erwachsenenhomosexualität;
Erfahrung mit sexueller Belästigung am Arbeitsplatz,
Einkommensverwaltung in der Ehe oder Partnerschaft,
Aufgabenteilung im Haushalt,
Teilung der Erwerbstätigkeit und Hauptverdiener in der Partnerschaft,
Erwerbstätigkeit in verschiedenen Phasen der Kindererziehung,
allgemeine Einstellungen zur Berufstätigkeit.

9.) Ergänzungen und abgeleitete Variablen:
Postmaterialismus-Index (nach Inglehart),
Familientypologie,
Haushaltsklassifikationen (nach Porst und Funk),
Berufsvercodung gemäß ISCO (International Standard Classification of Occupations) 1968 und 1988,
Berufsprestige (nach Treiman),
Magnitudeprestige (nach Wegener),
Einordnungsberufe (nach Terwey),
Klassenlagen (nach Goldthorpe),
Ost-West-Gewicht für gesamtdeutsche Auswertungen.

Variable Groups

Document Description

Full Title

Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 1994

Study Description

Full Title

Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 1994

Identification Number

ZA2400

Authoring Entity

Name Affiliation
Allerbeck, Klaus R. Universität Frankfurt
Allmendinger, Jutta Universität München
Müller, Walter Universität Mannheim
Opp, Karl-Dieter Universität Leipzig
Pappi, Franz U. Universität Mannheim
Scheuch, Erwin K. Universität Köln
Ziegler, Rolf Universität München

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
GESIS - Leibniz Institute for the Social Sciences (archive release data set and DDI documentation), http://www.gesis.org/ GESIS

Date of Production

2017-09-08

Place of Production

Cologne, Germany

Data Distributor

Name Affiliation Abbreviation
GESIS Data Archive for the Social Sciences GESIS - Leibniz Institute for the Social Sciences, Cologne, Germany GESIS

Version

Version 2.0.0 (2017-09-08), doi:10.4232/1.12823

Date: 2017-09-08

Type: GESIS archive edition

Version Responsibility Statement

GESIS Data Archive for the Social Sciences

Bibliographic Citation

GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften (2017):
Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 1994. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA2400 Datenfile Version 2.0.0, doi:10.4232/1.12823.

Topic Classification

  • Gesellschaft, Kultur
  • Berufstätigkeit
  • Migration
  • Soziales Verhalten und soziale Einstellungen
  • Politische Verhaltensweisen und Einstellungen / Meinungen
  • Regierung, politische Systeme, Parteien und Verbände
  • Soziale Schichtung und Gruppierungen
  • Familie und Ehe
  • Geschlecht und Geschlechterrollen
  • Soziale und berufliche Mobilität
  • Soziale Dienstleistungen: Inanspruchnahme und Bereitstellung
  • Wirtschaftliche Lage und Indikatoren
  • Wirtschaftssysteme und wirtschaftliche Entwicklung

Geographic Coverage

Deutschland

Universe

In der Bundesrepublik Deutschland lebende Personen (Deutsche und Ausländer), die zum Befragungszeitpunkt in Privathaushalten lebten und vor dem 01.01.76 geboren sind

Time Method

02.1994 - 05.1994

Data Collector

Infratest Burke (München) und Infratest Burke (Berlin)

Sampling Procedure

Personenstichprobe: Zweistufige, disproportional geschichtete Zufallsauswahl in Westdeutschland (incl. West-Berlin) und Ostdeutschland (incl. Ost-Berlin). In der ersten Auswahlstufe wurden 104 Gemeinden in Westdeutschland und 47 Gemeinden in Ostdeutschland mit einer Wahrscheinlichkeit proportional zur Zahl ihrer erwachsenen Einwohner ausgewählt, in der zweiten Auswahlstufe wurden jeweils 40 Personen (in Großstädten ein entsprechendes Vielfaches davon) aus den Einwohnermeldekarteien zufällig gezogen.
Zielpersonen mit nicht hinreichend guten Deutschkenntnissen zählen zu den systematischen Ausfällen.

Mode of Data Collection

Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen und schriftliche Zusatzbefragung (drop off) im Rahmen des ISSP

Weighting

Personenbezogenes Ost-West-Gewicht (wghtpew)

Mit diesem Gewicht können Sie die ALLBUS-Personenstichprobe 1994 so gewichten, dass repräsentative gesamtdeutsche Auswertungen von Personenmerkmalen ohne Trennung zwischen Westdeutschland und Ostdeutschland möglich sind. D.h. die Überrepräsentation von Befragten aus den neuen Bundesländern (Oversample) wird wieder aufgehoben.

Siehe auch:

Sonja Schulz 2017: Gewichtung von ALLBUS-Umfragedaten - ALLBUS 2016, in: GESIS (Hrsg.): ALLBUS 2016 - Variable Report 2014. Studien-Nr. 5250, GESIS-Variable Reports, Nr. 2017|5, Köln: GESIS: xiv-xxii.

Arno Bens 2006: Zur Auswertung haushaltsbezogener Merkmale mit dem ALLBUS 2004, in: ZA-Information 59: 143 - 156.

Haushaltsbezogene Gewichte (wghtht, wghtew, wghthtew)

Da ALLBUS 1994 auf einer Personenstichprobe beruht, ist für Analysen auf Haushaltsebene (z.B. zur Verteilung von Haushaltseinkommen) eine Transformationsgewichtung vorzunehmen, welche die auf dieser Ebene designbedingte Überrepräsentierung größerer Haushalte aufhebt. Bei getrennten Analysen von West- und Ostdeutschen ist hierfür das Gewicht wghtht zu verwenden, bei gesamtdeutschen Auswertungen auf Haushaltsebene das Gewicht wghthtew, in dem darüber hinaus auch die Überrepräsentierung von Haushalten aus den neuen Bundesländern (durch das haushaltsbezogene Ost-West-Gewicht wghtew) aufgehoben wird. Rechnerisch ist wghthtew das Produkt aus wghtht (Transformationsgewicht) und wghthew (haushaltsbezogene Hilfsvariable).

Availability Status

A

Access Authority

Name Affiliation E-mail address Universal Resource Identifier

Related Materials

Codebücher

Codebuch
ZA2400_cdb.pdf

Codebuch Supplement Konfession
ZA2400_cdb_Supplement_Konfession.pdf

Codebuch Supplement Alter
ZA2400_cdb_Supplement_Alter.pdf

Codebuch Supplement Erhebungsgebiet
ZA2400_cdb_Supplement_Erhebungsgebiet.pdf

Codebuch Supplement Geschlecht
ZA2400_cdb_Supplement_Geschlecht.pdf

ZA2400_fb.pdf
(Fragebogen)

Datensätze

SPSS missings
ZA2400_v2-0-0_missing.sps

SPSS portable
ZA2400_v2-0-0.por

SPSS
ZA2400_v2-0-0.sav

Stata
ZA2400_v2-0-0.dta.zip

Variablenliste
ZA2400_Variablenliste.txt

ZA2400_readme.pdf
(sonstiges)

ZA2400_mb.pdf
(Methodenbericht)

Related Publications

Veröffentlichungen

Braun, Michael; Mohler, Peter Ph.:
Die Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften (ALLBUS). Rückblick und Ausblick in die neunziger Jahre.
In: ZUMA-Nachrichten 29, 1991, S. 7-28.

Terwey, Michael:
ALLBUS: Das Programm und Erweiterungen des bestehenden Angebots.
In: ZA-Information 42, 1998, S. 33-43.

Terwey, Michael:
ALLBUS: A German General Social Survey.
Schmollers Jahrbuch 120, 2000, S. 151-158.

Terwey, Michael:
Zum aktuellen Wandel im Zugriff auf ALLBUS-Materialien und zur ALLBUS-Nutzung in Publikationen.
In: ZA-Information 53, 2003, S. 195-202.

Veröffentlichungsreihe 'Blickpunkt Gesellschaft':
Müller, Walter; Mohler, Peter Ph.; Erbslöh, Barbara; Wasmer, Martina (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: Einstellungen und Verhalten der Bundesbürger.
Opladen: Westdeutscher Verlag 1990.

Mohler, Peter Ph.; Bandilla, Wolfgang (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: 2. Einstellungen und Verhalten der Bundesbürger in Ost und West.
Opladen: Westdeutscher Verlag 1992.

Braun, Michael; Mohler, Peter Ph. (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: 3. Einstellungen und Verhalten der Bundesbürger.
Opladen: Westdeutscher Verlag 1994.

Braun, Michael; Mohler, Peter Ph. (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: 4. Soziale Ungleichheit in Deutschland.
Opladen: Westdeutscher Verlag 1998.

Alba, Richard; Schmidt, Peter; Wasmer, Martina (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: 5. Deutsche und Ausländer: Freunde, Fremde oder Feinde?
Wiesbaden: Westdeutscher Verlag 2000.

Koch, Achim; Wasmer, Martina; Schmidt, Peter (Hrsg.):
Blickpunkt Gesellschaft: 6. Politische Partizipation in der Bundesrepublik Deutschland. Empirische Befunde und theoretische Erklärungen.
Opladen: Leske + Budrich 2001.

Alba, Richard; Schmidt, Peter; Wasmer, Martina (Hrsg.):
Germans or Foreigners? Attitudes Towards Ethnic Minorities in Post-Reunification Germany.
New York und Houndmills: Palgrave Macmillan 2003.

Other References Note

Weitere Hinweise

Befragte aus dem Bereich der neuen Bundesländer sind in den Daten überrepräsentiert (oversample). Es wurde teilweise ein Fragebogen mit zwei Splitversionen verwendet: In den aus früheren ALLBUS-Studien bekannten Einstellungs- und Kontaktfragen zu Gastarbeitern wurde bei der Hälfte der Befragten das Wort 'Gastarbeiter' durch 'die in Deutschland lebenden Ausländer' ersetzt.
Eine in der Demographie vereinfachte Version des Datensatzes ist als ALLBUScompact 1994 (ZA-Studien-Nr. 3717) zusätzlich vorhanden.

Primary Sampling Units / Sample-Points

West: 111 Sample-Points (in 104 Gemeinden)
Ost: 51 Sample-Points (in 47 Gemeinden)

Ausschöpfungsquote

West: 53,2 %
Ost: 55,2 %

Data Files Description

File Name

ZA2400-2.0.NSDstat

Overall Case Count

3450

Overall Variable Count

441

Type of File

Nesstar 200801

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.