Dataset: Allgemeine Bevölkerungsumfrage der Sozialwissenschaften ALLBUS 2016

Variable dh05: HAUSHALT-FEINKLASSIFIKATION

Literal Question

Variablenbeschreibung:
Haushalt-Feinklassifikation nach Porst

-32 Nicht generierbar

Ableitung der Daten:
Diese Variable wurden mit Hilfe des in Funk (1989) dokumentierten SPSS-Programms aus der Haushaltsliste des ALLBUS (hh2kin bis hh8mstat) gebildet.


Literatur:
Funk, Walter 1989: Haushalt - ein SPSSx-Programm zur Erfassung personaler Haushalts- und Familienstrukturen, in: ZUMA Nachrichten 13(25): 7-23.

Note:
Haushalt-Feinklassifikation, Haushalt-Grobklassifikation, Familien-Feintypologie

Die Variablen dh05, dh07 und dh08 enthalten Informationen zur Haushalts- und Familienstruktur. Die hier zur Verfügung gestellten Variablen basieren auf der von Porst (1984) erstmals vorgestellten Systematik, die von Funk (1989) im Rahmen einer SPSS-Routine umgesetzt wurde. Bei der Auswertung ist zu beachten, dass diese Systematik von anderen üblichen Systematiken, wie der des Statistischen Bundesamts, abweicht. So werden etwa in dh08 nur diejenigen Zweigenerationenhaushalte mit Kindern als Familie klassifiziert, in denen das Elternpaar verheiratet ist, oder in denen ein ehemals verheiratetes Elternteil lebt. Ledige Eltern oder nichteheliche Lebensgemeinschaften mit Kindern werden nicht als Familie klassifiziert. Für eine Gegenüberstellung der zugrundeliegenden Haushalts- und Familiendefinition mit der des statistischen Bundesamts vgl. Porst (1984), für aktuellere Definitionen vgl. Statistisches Bundesamt (2013). Ferner ist zu beachten, dass sich seit der Systematik von Porst (1984), der Daten des ALLBUS 1982 zu Grunde lagen, die Erfragung der Verwandtschaftsbeziehung des Befragten zu anderen Personen im Haushalt im Rahmen der ALLBUS-Haushaltsliste ebenso wie die Erfragung des Familienstands des Befragten verschiedentlich geändert hat. Zum einen wurde ab 1990 im Rahmen der Haushaltsliste das Vorhandensein eines Stiefelternteils als eigene Verwandtschaftsbeziehung im Haushalt erfasst. In der Haushalts- und Familientypologie wurde seitdem die Verwandtschaftsbeziehung zu einem Stiefelternteil im Haushalt mit der Kategorie „Vater/Mutter“ zusammengefasst. Im Jahr 2010 wurde bei der Frage zum Familienstand des Befragten erstmalig auch nach gleichgeschlechtlichen eingetragenen Lebenspartnerschaften gefragt. Diese wurden bei der Erstellung der Haushalts- und Familientypologie mit Ehen gleichgesetzt.
Die Variable dh05 enthält Informationen zur Komposition des Haushalts und differenziert verschiedene Haushaltstypen je nach Verwandtschaftsgrad der Haushaltsmitglieder und der Anzahl der im Haushalt lebenden Generationen. Die Klassifikation differenziert zwischen 32 verschiedenen Haushaltskonstellationen (z.B. alleinlebende Ledige, Ehepaare mit ausschließlich ledigen Kindern, Angehörige dreier linear aufeinanderfolgender Generationen) und kann 42 gültige Ausprägungen annehmen, da zusätzlich nach der Stellung des Befragten in der Generationenfolge differenziert wird, also danach, ob es sich beim Befragten z.B. um das jeweilige Großelternteil, Elternteil oder Kind handelt.
Die Variable dh07 fasst die Feinklassifikation in eine Grobklassifikation zusammen und kann 9 gültige Ausprägungen annehmen. Die Haushaltsgrobklassifikation unterscheidet zwischen Einpersonenhaushalten, Ein- bis Viergenerationenhaushalten, Verwandtschaftshaushalten mit und ohne Familienkern sowie Wohngemeinschaften mit und ohne Familienkern.
Die Variable dh08 bildet, aufbauend auf der Haushaltsfeinklassifikation, die Familienfeintypologie nach Porst (1984) ab. Zu beachten ist, dass dieser Typologie ein relatives enges Verständnis von Familie zugrunde liegt. Folgende Gruppen zählen als Familien: Verheiratete Paare mit Kindern oder Enkeln, Drei- und Vier-Generationen-Haushalte (unabhängig vom Familienstand der aufeinander folgenden Generationen) sowie verheiratete Paare bei denen eine weitere Person (verwandt oder nicht verwandt) lebt. Die Variable kann 10 gültige Ausprägungen annehmen und differenziert Familien nach der Anzahl der im Haushalt lebenden Generationen, dem Grad an Vollständigkeit oder Unvollständigkeit sowie danach, ob zusätzliche, außerhalb der linearen Generationsfolge verwandte Personen oder zusätzliche nicht-verwandte Personen im Haushalt wohnen.
Eine tiefergehende Beschreibung der verschiedenen Haushalts- und Familientypen sowie die Definitionen von "Vollständigkeit" der Familie je nach Haushaltstyp finden sich in Porst (1984).
Eine tabellarische Übersicht über die Kategorien der Haushaltsfeinklassifikation und der (zugehörigen) Kategorien der Familienfeintypologie befindet sich in ‚Anhang C‘ des Variable Reports..



Literatur:
Beckmann, Petra und Reiner Trometer 1991: Neue Dienstleistungen des ALLBUS : Haushalts- und Familientypologien, Klassenschema nach Goldthorpe, in: ZUMA Nachrichten 15(28): 7-17.

Funk, Walter 1989: Haushalt - ein SPSSx-Programm zur Erfassung personaler Haushalts- und Familienstrukturen, in: ZUMA Nachrichten 13(25): 7-23.

Porst, Rolf 1984: Haushalte und Familien 1982: zur Erfassung und Beschreibung von Haushalts- und Familienstrukturen mit Hilfe repräsentativer Bevölkerungsumfragen, in: Zeitschrift für Soziologie 13(2): 165-175.

Statistisches Bundesamt 2013: Fachserie 1 Bevölkerung und Erwerbstätigkeit, Reihe 3 Haushalte und Familien. Ergebnisse des Mikrozensus 2013, Wiesbaden.


Values Categories
10 H1A:ALLEIN LEDIG
 
20 H1B:ALL.GETR.VERW
 
30 H2A:PARTNERPAAR
 
40 H2B:EHEPAAR
 
51 H3A:B=LED ELTERNTEIL
 
52 H3A:B=KIND V.LED
 
61 H3B:PARTNERP.M.KIND
 
64 H3B:B=KIND V.PART.P
 
71 H3C:B=EIN. D.PARTNER
 
72 H3C:B=NICHTLED.KIND
 
75 H3C:B=LEDIGES KIND
 
81 H3D:B=GROSSELTERNT
 
83 H3D:B=ENKEL BEID.P
 
91 H3E:VOLLKERN B=ELTER
 
92 H3E:VOLL.KERN,B=KIND
 
93 H3E:UNVOLLKERN B=ELT
 
94 H3E:UNVOLL.K.,B=KIND
 
101 H3F:VOLL2-GEN B=ELTE
 
102 H3F:UNVOL2-GEN,B=ELT
 
103 H3F:VOLL2-GEN B=KIND
 
104 H3F:UNVOL2-GEN,B=KIN
 
105 H3F:NLED KIND+4 ELT
 
106 H3F:NLED KIND+3ELTER
 
107 H3F:NLED KIND+2 ELT
 
108 H3F:NLED KIND+1ELTER
 
111 H3G:GROSSELTP.+ENKEL
 
112 H3G:1GROSSELT.+ENKEL
 
113 H3G:ENKEL+4GROSSELTE
 
114 H3G:ENKEL+3GROSSELT
 
115 H3G:ENKEL+2GROSSELTE
 
116 H3G:ENKEL+1GROSSELT
 
121 H4:3-GEN B=GROSSELTE
 
122 H4:3-GEN B=ELTERNT
 
123 H4:3-GEN B=KIND
 
132 H5:4-GEN B=ELTERNTEI
 
133 H5:4-GEN B=KIND
 
140 H6:VERW-HH M.FAMKERN
 
150 H7A:VERWHH.O.FAMKERN
 
160 H7B:NLIN+NICHTVERWAN
 
170 H7C:NUR NLINEAR VERW
 
180 H8:WOHNGEM M.FAMKERN
 
190 H9:WOHNGEMEINSCHAFT
 
-32 NICHT GENERIERBAR

Summary Statistics

Valid cases 3460
Missing cases 30
Minimum 10.0
Maximum 190.0
This variable is numeric

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.