Dataset: Wahlstudie 1976 (Panel: Voruntersuchungen, Mai - Juni 1976, August - September 1976; Nachuntersuchung, Oktober - November 1976)

Variable v446: 3- GRUND FDP ABSCHN-1

Literal Question

in WELLE 3 [ZA0823]:
F.17 [W3]
UND WAS GLAUBEN SIE, WAR ENTSCHEIDEND FÜR DAS ABSCHNEIDEN DER FDP?

in WELLE 3 [ZA0823]:
F.17(A) [W3] 1. NENNUNG

BEGRÜNDUNG MIT BEZUG AUF POLITISCHE PROBLEME
1 ARBEITSLOSIGKEIT; AUCH JUGENDARBEITSLOSIGKEIT
2 INFLATION / PREISSTEIGUNGEN
3 ALLGEMEIN: WIRTSCHAFTLICHE LAGE, UNSICHERHEIT DER WIRTSCHAFTSLAGE
4 RENTEN; RENTENPROBLEME, VERUNSICHERUNG DER RENTNER
5 SCHUL- FAMILIENPOLITIK; BILDUNGSPOLITIK
6 ALLGEMEIN: INNENPOLITIK; REFORMPOLITIK
7 OSTPOLITIK; NEIGUNG NACH OSTEN
8 ALLGEMEIN: AUSSENPOLITIK
9 SONSTIGE NENNUNGEN ZU POLITISCHEN PROBLEMEN, Z.B. STELLUNG ZUR KIRCHE

BEGRÜNDUNG MIT BEZUG AUF BISHERIGE REGIERUNGSARBEIT UND POLITIKER
10 ROLLE GENSCHER UND ANDERER SPITZENPOLITIKER, POSITIV; Z.B. FLEISS UND PLANUNG DER FÜHRUNG
11 ROLLE GENSCHER UND ANDERER SPITZENPOLITIKER, NEGATIV; Z.B. MÜSSTE ANDERE SPITZENKANDIDATEN HABEN
12 ROLLE GENSCHER UND ANDERER SPITZENPOLITIKER, OHNE BEWERTUNG

POLITISCHE HALTUNG DER FDP
15 FDP ALS LIBERALE PARTEI; AUCH: KRITISCHE HALTUNG GEGENÜBER SPD; SELBSTÄNDIGE ROLLE
16 FDP NICHT MEHR LIBERAL
17 MANGELNDE GLAUBWÜRDIGKEIT, FEHLEN EINER KLAREN LINIE / UNENTSCHLOSSENHEIT, MITLÄUFERTUM, POLITISCHE VERGANGENHEIT
18 POSITION ALS 3. PARTEI (ZW. SPD UND CDU) GÜNSTIG
19 POSITION ALS 3. PARTEI (ZW. SPD UND CDU) UNGÜNSTIG
20 KOALITIONSAUSSAGE, POSITIV; Z.B. KLARE KOALITIONSAUSSAGE VORHER
21 KOALITIONSAUSSAGE, NEGATIV; Z.B. ZU FRÜH AUF SPD FESTGELEGT
22 KOALITIONSAUSSAGE OHNE BEWERTUNG
23 FESTLEGUNG AUF SPD: GÜNSTIGE AUSWIRKUNG
24 FESTLEGUNG AUF SPD: NEGATIVE AUSWIRKUNG; Z.B. NICHT MEHR EIGENSTÄNDIG; ANHÄNGSEL; WIRD ZU STARK MIT DER SPD IDENTIFIZIERT
25 FESTLEGUNG AUF SPD: OHNE BEWERTUNG

WAHLKAMPF UND WÄHLER
30 SCHLECHTER WAHLKAMPF DER FDP - UNZUREICHENDE SELBSTDARSTELLUNG
31 GUTER WAHLKAMPF DER FDP
32 UNFAIRER WAHLKAMPF DER CDU
33 MANGELNDE UNTERSTÜTZUNG DURCH DIE SPD
34 WAHLKAMPF ALLGEMEIN
35 KEIN STIMMENSPLITTING; BEFÜRCHTUNG, FDP-STIMMEN KÖNNTEN VERLOREN SEIN
36 WECHSELWÄHLER ZUR CDU; WÄHLER WOLLTEN KOHL
37 KEINE PARTEI DER MASSEN; ZUWENIG SYMPATHIE
38 SONSTIGE NENNUNGEN WIE: UNERKLÄRLICH


0 BEI DER DRITTEN WELLE NICHT BEFRAGT
99 WEISS NICHT, KA


Values Categories N
0 W3 NI BEFR. 880
 42.4%
1 ARBEITSLOSIGKEIT 8
 0.4%
2 INFLATION, PREISSTEIGUNGEN 0
 0.0%
3 ALLGEMEIN: WIRTSCHAFTLICHE LAGE 7
 0.3%
4 RENTEN; RENTENPROBLEME 1
 0.0%
5 SCHUL- FAMILIENPOLITIK; BILDUNG 0
 0.0%
6 ALLGEMEIN: INNENPOLITIK; REFORMEN 2
 0.1%
7 OSTPOLITIK; NEIGUNG NACH OSTEN 0
 0.0%
8 ALLGEMEIN: AUSSENPOLITIK 2
 0.1%
9 SONSTIGE NENNUNGEN: POL. PROBLEME 8
 0.4%
10 ROLLE GENSCHER UND ANDERER POSITIV 30
 1.4%
11 ROLLE GENSCHER UND ANDERER NEGATIV 14
 0.7%
12 ROLLE GENSCHER UND ANDERER O BEWERTG 24
 1.2%
15 FDP ALS LIBERALE PARTEI 31
 1.5%
16 FDP NICHT MEHR LIBERAL 8
 0.4%
17 MANGELNDE GLAUBWUERDIGKEIT 107
 5.2%
18 POSITION ALS 3. PARTEI GUENSTIG 2
 0.1%
19 POSITION ALS 3. PARTEI UNGUENSTIG 12
 0.6%
20 KOALITIONSAUSSAGE, POSITIV 9
 0.4%
21 KOALITIONSAUSSAGE, NEGATIV 78
 3.8%
22 KOALITIONSAUSSAGE OHNE BEWERTUNG 79
 3.8%
23 FESTLEGUNG AUF SPD: GUENSTIG 20
 1.0%
24 FESTLEGUNG AUF SPD: NEGATIV 98
 4.7%
25 FESTLEGUNG AUF SPD: OHNE BEWERTUNG 82
 3.9%
30 SCHLECHTER WAHLKAMPF DER FDP 34
 1.6%
31 GUTER WAHLKAMPF DER FDP 8
 0.4%
32 UNFAIRER WAHLKAMPF DER CDU 4
 0.2%
33 MANGELNDE UNTERSTUETZUNG 4
 0.2%
34 WAHLKAMPF ALLGEMEIN 14
 0.7%
35 KEIN STIMMENSPLITTING 5
 0.2%
36 WECHSELWAEHLER ZUR CDU 20
 1.0%
37 KEINE PARTEI DER MASSEN 39
 1.9%
38 SONSTIGE NENNUNGEN 75
 3.6%
99 WN, KA 371
 17.9%

Summary Statistics

Valid cases 2076
Missing cases 0
Minimum 0.0
Maximum 99.0
This variable is numeric

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.