Dataset: LebensRäume - Bevölkerungsumfrage des BBSR 2009

Abstract

Wohnung und Wohnstatus.
Siedlungsstruktureller und sozialstruktureller Kontext der Wohnung und dessen Bewertung.
Wirtschaftliche Grundlage.
Mobilität.
Veränderungen im Wohngebiet.

Themen:

Befragter oder Haushaltsmitglied hat eine Zweitwohnung:
Besitz einer Nebenwohnung;
Befragungsort des Interviews ist die Hauptwohnung;
weitere Wohnstandorte;
Zweck der Nebenwohnung;
eigene Nutzungshäufigkeit der Nebenwohnung;
Entfernung der Nebenwohnung von der Hauptwohnung;
genutzte Verkehrsmittel und Zeitdauer für den Weg zwischen Haupt- und Nebenwohnung.

Wohnort:
Wohnortsgröße;
außerhalb oder innerhalb des Ortskerns wohnend;
innerstädtische Lage;
Jahr des Zuzugs im Ort;
Wohnortzufriedenheit (Skalometer);
Jahr des Wohnungseinzugs;
Wohnort vor dem Einzug und dessen Größe;
Wohnstatus in der letzten und derzeitigen Wohnung;
Umzugsgrund;
Mangel der früheren Wohnung (Größe, Kosten, Ausstattung).

Mietkosten:
Mietkosten der Wohnung;
Heizungs- und Warmwasserkosten in der Miete enthalten;
Höhe der monatlichen Nebenkosten;
Turnus und Höhe des Betrages dieser Kosten;
Höhe des jährlichen Betrages für Heizungs- und Warmwasserkosten;
Nebenkosten in der kalten, umlagefähigen Miete enthalten;
Miete enthält Modernisierungszulage;
monatliche Kosten für einen PKW-Stellplatz;
Beurteilung der Mietkosten;
Bezug von Transferleistungen (Wohngeld usw.);
Höhe des Wohngeldes.

Wohneigentum:
Art des Eigentumserwerbs;
Inanspruchnahme von staatlicher Förderung.

Wohnungsausstattung;
Wohnungsgröße in m²;
Anzahl der Wohnräume;
Beurteilung der Wohnungsgröße;
Ausstattung mit Küche, Gäste-WC, ebenerdiger Dusche, Halte- und Stützgriffe im Sanitärbereich, isolierverglasten Fenstern, Balkon/Terrasse, Garten, Garage/Abstellplatz, weiteren Standards (Heizung etc.);
Beurteilung der Ausstattung hinsichtlich der persönlichen Bedürfnisse;
Eignung der Wohnung für ältere Personen;
Haushaltsmitglieder mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit;
Umzugsnotwendigkeit bei eigener angenommener eingeschränkter Bewegungsfreiheit.

Gebäudeart:
Erbauungszeitraum;
Gebäudeart;
Etage des Wohnungseingangs;
behindertengerechter Zugang (Barrierefreiheit);
Zustand des Gebäudes.

Zufriedenheiten (Skalometer):
mit der Wohnung, mit der unmittelbaren Wohnumgebung sowie den Umweltbedingungen.

Wohngebiet und Sozialstruktur:
Beschreibung der Wohnumgebung sowie des Wohngebiets;
Struktur des Wohngebiets;
subjektiv wahrgenommene Bevölkerungszusammensetzung im Wohngebiet.

Wahrnehmung des Zusammenlebens von Deutschen und Ausländern:
Verhältnis von Deutschen und Ausländern in der Wohnumgebung;
Präferenz für die Trennung der Nachbarschaften von Deutschen und Ausländern;
deutsche Staatsangehörigkeit;
Ausländerkontakt bzw. Kontakt mit Deutschen.

Umzugsmobilität:
Umzugsabsicht;
Umzugsmotive;
Umziehen in einen anderen Ort und in ein anderes Bundesland;
Nennung des präferierten Bundeslandes bzw. Staates bei einem Umzug;
Umzugspräferenz Stadt oder Land;
präferierter Wohnort in einer Großstadt;
Präferenz für ein Altbau- oder Neubauviertel;
Dinge, die Befragten bei einem Umzug fehlen würden.

Wirtschaftliche Lage:
Beurteilung der eigenen wirtschaftlichen Lage, Veränderung der wirtschaftlichen Lage in Bezug auf die Vergangenheit und Zukunft;
derzeitige Erwerbstätigkeit;
Arbeitsplatzsicherheit;
Vereinbarkeit von Familie und Beruf;
Entfernung des Arbeitsplatzes in km;
benutzte Verkehrsmittel sowie Zeitdauer für den Arbeitsweg;
Führerscheinbesitz;
Anzahl der PKW im Haushalt;
Lebenszufriedenheit (Skalometer).

Demographie:
Geschlecht;
Alter in Jahren;
Familienstand;
Haushaltszusammensetzung;
Erwerbsstatus;
Berufstätigkeit (Vollzeit/Teilzeit);
berufliche Position;
Schulabschluss;
Berufs- oder Hochschulausbildung;
Haushaltsgröße;
Anzahl der Personen im Haushalt mit eigenem Einkommen;
Höhe des monatlichen Netto-Einkommens im Haushalt;
nicht erwerbstätige Personen im Haushalt.

Zusätzlich verkodet wurde:
Erwerbsstatus von Haushaltsmitgliedern;
Lebenszufriedenheit (Skalometer).

Variable Groups

Document Description

Full Title

LebensRäume - Bevölkerungsumfrage des BBSR 2009

Study Description

Full Title

LebensRäume - Bevölkerungsumfrage des BBSR 2009

Identification Number

ZA5609

Authoring Entity

Name Affiliation
Böltken, Ferdinand Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn
Sturm, Gabriele Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn
Meyer, Kathrin Bundesinstitut für Bau- Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR), Bonn

Producer

Name Affiliation Abbreviation Role
GESIS - Leibniz Institute for the Social Sciences (archive release data set and DDI documentation), http://www.gesis.org/ GESIS

Date of Production

2013-03-27

Place of Production

Cologne, Germany

Data Distributor

Name Affiliation Abbreviation
GESIS Data Archive for the Social Sciences GESIS - Leibniz Institute for the Social Sciences, Cologne, Germany GESIS

Version

Version 1.0.1 (2013-04-23), doi:10.4232/1.11618

Date: 2013-04-23

Type: GESIS archive edition

Version Responsibility Statement

GESIS Data Archive for the Social Sciences

Bibliographic Citation

Böltken, Ferdinand; Sturm, Gabriele; Meyer, Kathrin (2013):
LebensRäume - Bevölkerungsumfrage des BBSR 2009. GESIS Datenarchiv, Köln. ZA5609 Datenfile Version 1.0.1, doi:10.4232/1.11618.

Topic Classification

Gesellschaft, Kultur

Geographic Coverage

Deutschland

Universe

In Privathaushalten lebende deutsch sprechende Personen ab 18 Jahren

Time Method

25.09.2009 - 15.10.2009

Data Collector

TNS Infratest, München

Sampling Procedure

Mehrstufig geschichtete Zufallsauswahl

Sämtliche Gemeinden des Untersuchunggebietes wurden nach regionalen Kriterien in Schichten unterteilt. Als Schichtungsmerkmale dienten Bundesländer, Regierungsbezirke und Gemeindetypen (entsprechhend BIK-Stadtregionen).

Für die erste Auswahlstufe wurde die BRD in rund 53.000 Flächen aufgeteilt anhand der kommunalen, statistischen Bezirke und unter Zuhilfenahme eines geografischen Informationssystems (GIS) zur Straßeneinteilung der BRD. Diese Flächen oder Sample-Points bildeten die Auswahleinheiten der ersten Auswahlstufe.

In der zweiten Auswahlstufe wurden durch Zufallsauswahl die für die Stichprobe pro Sample-Point benötigten Haushaltsadressen erhoben. In diesen vorgegebenen Befragungshaushalten ermittelten die Interviewer in der dritten Auswahlstufe die zu befragende Zielperson. Dies geschah mit Hilfe eines systematischen Auswahlschlüssels.

Mode of Data Collection

Mündliche Befragung mit standardisiertem Fragebogen (CAPI)

Availability Status

A

Access Authority

Name Affiliation E-mail address Universal Resource Identifier

Related Materials

ZA5609_fb.pdf
(Fragebogen)

Datasets

STATA
ZA5609_v1-0-1.dta

SPSS
ZA5609_v1-0-1.sav

ZA5609_mb.pdf
(Methodenbericht)

Related Publications

Veröffentlichungen

Wich, Philipp:
Wohnen und Wohnumgebung: Methodenbericht zur BBR-Umfrage 2009.
München: TNS Infratest Sozialforschung 2009.

Data Files Description

File Name

ZA5609-1.0.NSDstat

Overall Case Count

3544

Overall Variable Count

224

Type of File

Nesstar 200801

Download

Metadata Index

This is the Metadata Index for a Nesstar Server.
Nesstar is a tool used for analysing, visualising and downloading datasets.

Click the "Explore Dataset" button to open the dataset.